Rawpixel.com - Fotolia

it-sa 2018: Die Security auf Geschäftsreisen sicherstellen

Geschäftsreisende haben meist nicht nur feine Hardware im Gepäck, sondern auch begehrenswerte Zugriffsrechte und Daten. Das gilt es bei der Sicherheitsstrategie zu berücksichtigen.

Anlässlich der im Oktober stattfindenden IT-Sicherheitsmesse it-sa 2018 weist F-Secure auf eine Reihe von Risiken, denen sich Geschäftsreisende in Sachen IT-Sicherheit regelmäßig aussetzen. So widmet sich das Sicherheitsunternehmen auf der Messe unter anderem dem Thema OpSec-Richtlinien, den Sicherheitsrichtlinien für Unternehmen. Damit Anwender sich an Sicherheitsrichtlinien halten können, müssen Unternehmen beziehungsweise IT-Abteilungen diese klar definieren.

Der Principal Security Consultant Tom Van de Wiele gibt im Vorfeld der Messe einige Tipps, die Geschäftsreisende auf ihren Reisen beherzigen sollten. Tom Van de Wiele ist seit mehr als 15 Jahren als ethischer Hacker tätig. Das der Akku der mobilen Endgeräte stets genügend Reserven haben sollte, versteht sich von selbst. So sollten die Reisenden bei Bedarf eine eigene Powerbank mitführen. Auf das Laden der eigenen Endgeräte, wie Smartphone oder Tablet, an USB-Ports im Hotelzimmer oder anderen fremden Ladestationen sollte man tunlichst verzichten. Gleichfalls sollte man dankend ablehnen, wenn einem eine fremde Powerbank zum Laden angeboten würde. Fremde Ladestationen könnten manipuliert sein.

Wer unterwegs oder im Hotel ein öffentliches WLAN nutzt, sollte sicherstellen, dass der entscheidende Traffic über ein vertrauenswürdiges VPN erfolgt. Hierfür sollte man Kenntnis haben, welcher Traffic bei aktivem VPN auch wirklich darüber abgewickelt wird. Unterwegs und auch im Mietfahrzeug sollten Reisende möglichst auf Bluetooth, Freigaben und Wi-Fi-Ad-hoc-Dienste wie Apple AirDrop verzichten. Ebenso sollte man es unterlassen, die eigenen Geräte mit jenen vom Hotel zur Verfügung gestellten zu verbinden oder irgendwie zu koppeln. Dass kann für Smart-TVs wie Tablets gleichermaßen gelten. Das Nutzer für ihre Konten, wann immer möglich, die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren sollten, ist keine wirklich neue Erkenntnis, und dennoch meist nicht gelebte Wirklichkeit.

F-Secure ist auf der it-sa 2018 in Halle 9, Stand 240 zu finden. Die IT-Sicherheitsmesse it-sa 2018 findet vom 09. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg statt. Laut eigenem Bekunden ist die it-sa Europas größte IT-Security-Messe. Es wird mit rund 700 Ausstellern gerechnet.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

 

Erfahren Sie mehr über Anwendungs- und Plattformsicherheit

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close