IT-Sicherheit-Definitionen

  • A

    AAA-Server (Authentifizierung, Autorisierung und Accounting)

    Ein AAA-Server ist für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting zuständig. Damit werden die Zugriffe auf Computer-Ressourcen verwaltet.

  • Access Control List (ACL), Zugriffskontrollliste

    Unter anderem Windows und Linux unterstützen Zugriffskontrolllisten (Access Control List / ACL), womit sich Zugriffe feiner einstellen lassen.

  • Adaptive Sicherheit

    Adaptive Sicherheitslösungen erkennen Bedrohungen anhand von Verhaltensauffälligkeiten und nicht über Code oder Dateien.

  • Advanced Encryption Standard (AES)

    Der Advanced Encryption Standard ist ein Algorithmus für die symmetrische Blockverschlüsselung, der zum Schutz sensibler Daten implementiert wird.

  • Advanced Persistent Threat (APT)

    Das Ziel eines APT (Advanced Persistent Threat) ist es, so lange wie möglich unentdeckt im Netzwerk zu bleiben. Datenklau ist ein häufiges Motiv.

  • Adware

    In der IT spricht man von Adware, wenn sich eine Software durch das Einblenden von Werbung finanziert.

  • Aktive Aufklärung oder Active Reconnaissance

    Aktive Aufklärung wird meist betrieben, um Informationen über ein Zielsystem zu sammeln und um Schwachstellen zu finden.

  • Aktiver Angriff

    Aktive Angriffe dienen dazu, Daten auf einem Zielsystem zu verändern oder Daten zu manipulieren, die sich auf dem Weg zu dem Ziel befinden.

  • Analyse des Nutzerverhaltens oder User Behavior Analysis (UBA)

    Moderne Systeme zur User Behavior Analysis (UBA) bewerten das Verhalten der Nutzer, um so böswillige Absichten identifizieren zu können.

  • Angriffsvektor

    Ein Angriffsvektor beschreibt die Art und Weise, wie sich ein Hacker oder Cracker Zugriff auf einen Computer oder einen Server verschafft.

  • Anonymes Surfen (Tor, Onion Routing)

    Anonymes Surfen im Internet verhindert, dass Webseitenbetreiber oder Zugangsanbieter persönliche Informationen sammeln können.

  • Antimalware (Anti-Malware)

    Antimalware (auch Antivirus oder Anti-Malware) schützt Computer-Geräte vor schädlichem Code. Dieser wird geblockt, erkannt und notfalls entfernt.

  • Antiviren-Software – Antivirus-Software

    Antivirus-Software, heutzutage oftmals auch Antimalware genannt, identifiziert, beseitigt und verhindert Infizierungen durch Computerviren.

  • Anzeigenbetrug (Ad fraud)

    Beim so genannten Ad fraud lassen Kriminelle die werbenden Unternehmen für gefakten Traffic, falsche Websites oder ineffektive Platzierungen zahlen.

  • Application Blacklisting

    Mit dem Blacklisting von Anwendungen soll verhindert werden, dass unerwünschte Applikationen ausgeführt werden.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close