rvlsoft - Fotolia

Qualys CloudView: Cloud-Infrastrukturen absichern

Einen Überblick über die eigene Public-Cloud-Infrastruktur, inklusive Topologie und Prüfung des Sicherheitsstatus – das verspricht Qualys CloudView.

Mit Hilfe von Qualys CloudView sollen sich Unternehmen einen Überblick über die Topologie und den Sicherheits- wie auch Compliance-Status ihrer Public-Cloud-Infrastrukturen verschaffen können. Das App-Framework soll die Transparenz von Cloud-Infrastrukturen insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit verbessern. Zunächst besteht dieses Framework aus zwei Anwendungen: Cloud Security Assessment (CSA) und Cloud Inventory (CI).

Cloud Inventory kann über native APIs der Cloud-Anbieter kontinuierlich die Ressourcen ermitteln. Dabei bietet die Lösung Topologie-Sichten auf die Cloud-Infrastruktur und zeigt auch die Beziehungen zwischen allen Cloud-Ressourcen. Anwender können sich die Architektur nach verschiedenen Faktoren detailliert anzeigen lassen – etwa nach Sicherheitsgruppe oder Standort.

Per Cloud Security Assessment soll ein kontinuierliches Security-Monitoring der Cloud-Infrastruktur möglich sein. Dabei kann die Umgebung auf Bedrohungen durch falsche Konfigurationen, unnötige Zugriffsberechtigungen oder nicht standardmäßige Implementierungen hin abgeklopft werden. Werden derlei Risiken erkannt, liefert CloudView entsprechende Empfehlungen, um diese zu beseitigen. Darüber hinaus soll es mit Hilfe von CSA möglich sein, die Evaluierung für Regelwerke wie PCI-DSS oder HIPAA zu automatisieren und entsprechende Berichte für Auditoren zu erzeugen.

Qualys CloudView
Abbildung 1: Da ist für Sicherheitsverantwortliche durchaus noch etwas zu tun. Das Dashboard von CloudView zeigt den Sicherheitsstatus der eigenen Cloud-Umgebung.

Im Hinblick auf Bedrohungen und die Untersuchungen von Sicherheitsvorfällen liefert CloudView sowohl eine Echtzeit- als auch eine historische Übersicht der Bestände. Damit Administratoren die möglichen Bedrohungen richtig priorisieren können, fließen in den Überblick des Sicherheitsstatus Daten aus der bestehenden Qualys Cloud-Plattform ein. Im Falle eines Falles sollen sich über Suchanfragen zu den Konfigurationen und Beziehungen der Assets Ursachen von Sicherheitsvorfällen leichter ermitteln lassen.

Nach Angaben des Herstellers soll Qualys CloudView im vierten Quartal 2017 als Beta-Version für AWS verfügbar sein. Zukünftige Versionen sollen auch Microsoft Azure und Googles Cloud-Plattform unterstützen. Qualys zeigt CloudView auf der Black Hat 2017 in den USA.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Kostenloses E-Handbook: Ratgeber Cloud-Sicherheit

Cloud-Sicherheit: Monitoring und Schwachstellen-Scans einrichten

Cloud-Sicherheit verbessern und Unternehmensdaten schützen

Cloud-Sicherheit in bestehende Infrastrukturen integrieren

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Anwendungs- und Plattformsicherheit

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close