Sapsiwai - Fotolia

BSI veröffentlicht Leitfaden zur Absicherung von Internet-Diensten

Die Cyber-Sicherheitsempfehlung des BSI richtet sich an Betreiber von Webseiten, Online-Shops und Anbieter von Hosting- oder Server-Dienstleistungen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Cyber-Sicherheitsempfehlung zur Absicherung von Telemediendiensten nach Stand der Technik veröffentlicht. Wer ist in diesem Fall mit Telemediendienstanbieter gemeint? Hier nennt das BSI beispielsweise Content Provider, Host Provider, Access Provider sowie Cache Provider. Und im Detail: Bei Content Provider handelt es sich um Anbieter von Inhalten, sprich all diejenigen, die eine Webseite betreiben. Host Provider stellen beispielsweise ein System für Dritte zur Verfügung, also etwa Server oder Storage. Access Provider vermittelten den Zugang zu den Inhalten. Und mit Cache Provider sind an dieser Stelle beispielsweise Anbieter eines Content Delivery Network gemeint. Wen diese Empfehlung genau betrifft, listet das BSI innerhalb derselben nochmals detalliert auf. Nachdem die Provider erklärt sind, werden anhand von Anwendungsfällen die jeweils zu berücksichtigenden technischen und organisatorischen Maßnahmen dargestellt.

Dies beinhaltet Maßnahmen wie sich entsprechende Dienste gegen unerlaubten Zugriff, Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten sowie Störungen absichern können. Wie eingangs erwähnt, hat das BSI dabei den Stand der Technik berücksichtigt. Denn im Zusammenhang mit dem IT-Sicherheitsgesetz sei auch eine Änderung des Telemediengesetzes (TMG) vorgenommen worden, der die Verantwortlichen von geschäftsmäßig angebotenen Telemedien bei der Absicherung ihrer IT-Systeme stärker in die Pflicht nehmen würde.

Dementsprechend breit gefächert sind die Themen, denen sich die Empfehlung widmet, dies reicht von sicheren Passwörtern über Absicherung eines Servers und Datenbankchecks bis hin zu Penetrationstests. Aus dem PDF-Dokument wird dann auf die entsprechende Punkte und Referenzen beispielsweise zum IT-Grundschutz verlinkt. Das PDF-Dokument „Absicherung von Telemediendiensten nach Stand der Technik“ steht kostenlos zum Download parat. Das Dokument ist unter Beteilung des Branchenverbandes BITKOM sowie des Expertenkreises der Internetbetreiber der Allianz für Cyber-Sicherheit entstanden.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

IT-Sicherheitsgesetz: Konsequenzen für Betreiber von Websites und Online-Shops

EU-Datenschutz-Grundverordnung– Checklisten müssen überarbeitet werden

EU-Datenschutzverordnung: Deutsche Unternehmen sind schlecht vorbereitet

Absichern von Web-Anwendungen mittels Web Application Firewall (WAF)

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Sicherheitsstandards

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close