Security-Ticker: Vernachlässigte mobile Sicherheit, SolarWinds LEM, Qualys WAS

Die Deutschen kümmern sich kaum um mobile Sicherheit. Solarwinds und Qualys erweitern ihre Security-Produkte. BITKOM jammert wegen Verbandsklagerecht.

Der Security-Ticker von SearchSecurity.de fasst wichtige Meldungen zu IT-Sicherheitsthemen zusammen. Über die angegeben Weblinks finden Sie weitere Informationen zu den Meldungen.

Deutsche vernachlässigen mobile Sicherheit

80 Prozent der Deutschen denken beim mobilen Arbeiten nicht an die Sicherheit der Unternehmensdaten, das ist das Ergebnis einer Umfrage von Intel Security. Zudem nutzen 24 Prozent der Deutschen mit ihrem beruflichen Notebook trotz Sicherheitsbedenken öffentliches WLAN. Außerdem werden private und berufliche Daten sowie Geräte zunehmend vermischt, so Intel Security. 79 Prozent der Befragten vertrauten darauf, dass ihr Arbeitgeber das Thema BYOD im Griff hat und alle notwendigen Maßnahmen vornimmt, um sensible Daten überall zu schützen.

Mobile Sicherheit in Deutschland
Dienstliche und private Geräte sowie Daten werden immer häufiger gemischt

„Mit der Verbreitung mobiler Geräte gibt es immer mehr Einfallstore für Cyberkriminelle und Datendiebe. Die Aufgabe, wichtige Unternehmensdaten und auch private Daten der Mitarbeiter zu schützen wird immer schwieriger für die Unternehmens-IT. Heutzutage reicht es für Unternehmen nicht mehr aus, einzelne Sicherheitslösungen gegen die verschiedenen Bedrohungen einzusetzen“, meint Hans-Peter Bauer, Vice President Central Europe bei Intel Security.

Die Online-Umfrage wurde Ende 2014 unter Büroangestellten durchgeführt, die das Internet bei der Arbeit nutzen. Befragt wurden jeweils 200 Teilnehmer in Deutschland und anderen Ländern weltweit,

Weblink: Infos zu Sicherheitsproblemen für Unternehmen mit der Consumerization of IT bei SearchSecurity.

SolarWinds LEM: Erschwingliche SIEM-Lösung

SolarWinds hat Erweiterungen für den SolarWinds Log & Event Manager (LEM) vorgestellt. Die SIEM-Komplettlösung sei speziell für Unternehmen mit beschränkten Ressourcen gedacht. SolarWinds LEM soll sich in Sachen Einfachheit, Funktionalität und Preis von anderen SIEM-Produkten abheben. Neue Regel- und Konfigurations-Assistenten ermöglichen eine schnellere Bereitstellung und vereinfachte Einrichtung von Korrelationsregeln, so der Hersteller.

Der Konfigurations-Assistent führe IT-Profis durch die Implementierung der Lösung und biete Hilfestellung bei grundlegenden Einstellungen wie E-Mail und Active Directory. IT-Profis werden laut Solarwinds durch alle Schritte beim Sammeln von Protokoll- und Ereignisdaten von Systemen, Anwendungen und Geräten geführt. Mit dem Regel-Assistenten erhalten die Anwender eine vorkonfigurierte Liste mit Kategorien und Unterkategorien von Regeln. Diese beziehen sich unter anderem auf Sicherheit, Compliance, Änderungsverwaltung, Betrieb und Endpunktüberwachung.

Neu ist laut SolarWinds auch das File Integrity Monitoring (FIM). Damit sollen IT-Profis APTs (Advanced Persistent Threats) und Missbrauch durch interne Mitarbeiter erkennen können. FIM biete außerdem noch eine transparente Änderungsverwaltung von Servern sowie Anwendungen und eine höhere Sicherheit durch die Erkennung von Zero-Day-Malware.

SolarWinds LEM wird als virtuellen Appliance angeboten. Die soll eine Kombination aus Protokollverwaltung, Ereigniskorrelation, Virtualisierung, Berichterstellung, FIM, USB-Defender-Technologie, SQL-Datenbanküberwachung und aktiver Reaktion bieten. Der SolarWinds Log & Event Manager kostet inklusive Wartung ab 3665 Euro pro Jahr.

Weblink: Hier finden Sie eine Testversion, eine interaktive Demo sowie weitere Informationen zum SolarWinds Log & Event Manager.

Qualys erweitert Web Application Scanning

Qualys erweitert seine Lösung für Web Application Scanning (WAS) um Funktionen für kontinuierliches progressives Scannen. Der Hersteller will damit große und komplexe Websites schneller crawlen und die Belastung durch die Scans reduzieren. Außerdem biete Qualys WAS nun flexiblere Optionen zur Berichterstattung.

Qualys Web Application Scanning ist ein Cloud-Dienst, der kundenspezifische Webanwendungen automatisch durchscannt, um Sicherheitslücken zu finden. Dazu gehören Cross-Site-Scripting und SQL-Injection-Schwachstellen.

Weblink: Weitere Informationen und Angaben zu den verfügbaren Abo-Paketen finden Sie bei Qualy hier.

GBS integriert Kaspersky Anti-Virus in iQ.Suite

Kaspersky Lab und GROUP Business Software (GBS) haben ihre Zusammenarbeit im Rahmen einer Technologie Partnerschaft bekanntgegeben. GBS wird die Kaspersky Anti-Virus-Engine in iQ.Suite Watchdog, dem Anti-Malware Modul der iQ.Suite, integrieren.

Die Kaspersky-Engine soll zusammen mit der nächsten iQ.Suite-Version ab Ende Mai 2015 erhältlich sein.

Weblink: Mehr Infos zur Partnerschaft mit Kaspersky bei GBS.

BITKOM kritisiert Verbandsklagerecht beim Datenschutz

Der Digitalverband BITKOM übt Kritik am vom Bundeskabinett beschlossene Verbandsklagerecht beim Datenschutz. Es gestattet Vereinen und Verbänden Klage einzureichen, wenn Interessen der Allgemeinheit verletzt werden. „Ein starker Datenschutz ist wichtig, aber das Verbandsklagerecht schafft mehr Probleme als dass es den Verbrauchern tatsächlich nützt“, meint BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Anders als in anderen Bereichen gebe es mit den Datenschutzbeauftragten in den einzelnen Bundesländern bereits Instanzen, die Verbraucher bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht unterstützen. „Die Datenschutzbeauftragten ermitteln, wenn sie Hinweise oder Beschwerden von Verbrauchern erhalten, und leiten bei Bedarf weitere Schritte ein“, sagte Kempf.

Aus Sicht des BITKOM gehe das deutsche Verbandsklagerecht weit über die geplante EU-Datenschutzgrundverordnung hinaus. Damit würde das neue deutsche Recht auch gegen die angestrebte Harmonisierung in der EU verstoßen. Positiv wertet der BITKOM allerdings, dass der Anwendungsbereich des Gesetzes im Vergleich zu früheren Überlegungen eingeschränkt wurde. So soll ein Verbandsklagerecht nur möglich sein, wenn Unternehmen personenbezogene Daten kommerziell nutzen. Klagen sind dagegen nicht erlaubt, wenn die Unternehmen zur Datenverarbeitung gesetzlich oder vertraglich verpflichtet sind.

Weblink: Weitere Informationen zur Verbandsklage bei Wikipedia.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Bedrohungen für Smartphones und Tablets

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close