Experton Cloud Vendor Benchmark 2014 mit Schwerpunkt Security

Experton hat erste Ergebnisse des Cloud Vendor Benchmarks 2014 präsentiert. Ein besonderer Schwerpunkt waren dieses Jahr Cloud-Security-Angeboten.

Die Analysten von Experton haben ihren Cloud Vendor Benchmark präsentiert. Darin werden jährlich deutsche Cloud-Anbieter nach Kriterien wie Portfolio-Attraktivität und Wettbewerbsstärke in einer Matrix beurteilt. Ein besonderer Fokus lag dieses Jahr auf Cloud-Security-Angeboten.

Experton Cloud Vendor Benchmark
Die Investitionen und Ausgaben für Cloud Computing in Deutschland wachsen laut Experton bis 2018 auf ein Volumen von rund 19,77 Milliarden Euro.

„Der Cloud-Markt ist 2014 deutlich gewachsen auf ein Volumen von 6,62 Milliarden Euro“, sagt Heiko Henkes, Manager Advisor bei Experton, während der Präsentation. Das entspricht einem Plus von 46 Prozent von Investitionen und Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr. 2015 wird dieser Trend nur leicht abflachen: Experton erwartet ein Wachstum von 38 Prozent im Verhältnis zu 2014 aus. „Gleichzeitig erleben wir, dass die Grenzen zwischen Public und Private Cloud immer mehr verwischen. Anbieter mit Hybrid-Lösungen werden weiter zulegen.“

Insgesamt bewertet Experton 420 Anbieter (2013: 380 Anbieter). Diese wurden beispielsweise innerhalb der Bereiche Cloud-Stack, Technologie, Marketplace, Cloud Transformation oder Mittelstand Services analysiert. Von den 420 Anbietern stuften die Analysten 138 als besonders relevant ein.

Experton Cloud Vendor Benchmark IaaS
Insgesamt listet Experton 29 relevante Anbieter im Bereich Enterprise Public Cloud Services (IaaS)

Zu den „Cloud Leadern 2014“ im Bereich Enterprise Public Cloud Services (also: IaaS) zählen zum Beispiel T-Systems, IBM und BT Germany. Insgesamt sind 13 der 29 untersuchten Anbieter führend in diesem Cloud-Segment. Im Bereich Cloud Transformation, hierbei werden Cloud-Service-Anbieter etwa nach der Breite ihres Portfolios bewertet, konnten sich besonders Canopy (Atos), Accenture und IBM hervortun. Als sogenannter „Rising Star“ wird AppSphere betrachtet. „Auf Service-Anbieter wie AppSphere sollten Kunden in den nächsten Monaten besonders achten“, so Henkes. 

Im Cloud-Bereich Software as a Service (SaaS) behaupteten sich insgesamt sechs von 16 Anbietern als relevant. Zu den Leadern gehören unter anderem Salesforce, Microsoft, SAP, Oracle, Sage und CAS. In den Kategorien SaaS-ERP schafften es von 14 ausgewählten Anbietern fünf in die Führungsriege. Speziell im Bereich Cloud Services Mittelstand konnten sich von 32 relevanten Anbietern dreizehn als führend durchsetzen.

Verantwortung für Cloud-Security liegt beim Anwender

Experton Cloud Vendor Benchmark SaaS

Experton hat im Cloud Vendor Benchmark auch SaaS-Angebote untersucht.

Wie im Cloud Vendor Benchmark 2013 bereits angedeutet, gewinnt das Thema Security auch bei den Cloud-Providern zunehmend an Bedeutung. Die Analysten von Experton haben daher dieses Jahr erstmals den neuen Quadranten „Cloud Encryption“ in die Untersuchung aufgenommen.

„Als Konsequenz aus den Abhörskandalen treibt es viele Unternehmen in die Eigenproduktion. Sie bauen sich eine Private Cloud im Self Service auf“, erklärt Oliver Schonschek, Research Fellow bei Experton, während der Vorstellung des Benchmarks. „Ein zentrales Problem bei Cloud-Angeboten ist es, dass deutsche Nutzer selbst für die Überprüfung des Datenschutzes und somit auch für die Verschlüsselung verantwortlich sind“, sagt Schonschek.

Es sei zwar wichtig, aber noch lange nicht ausreichend, wenn der Cloud-Anbieter eine starke Verschlüsselung des Cloud-Zugangs und Speichers zusichert. „In diesem Zuge versuchen viele deutsche Cloud-Anbieter sich das Label ‚Made in Germany‘ anzuhaften, um gegenüber der US-amerikanischen Konkurrenz zu punkten“, so der Analyst Henkes. „Das funktioniert aber nur schleppend.“

Drei Optionen für providerunabhängige Verschlüsselung

Für eine providerunabhängige Verschlüsselung existieren nach Angaben von Oliver Schonschek und Experton drei Optionen:

  1. Anwender können Verschlüsselungen nutzen, die über spezielle Schnittstellen eine explizite Cloud-Funktion besitzen und die Daten nach der Verschlüsselung in die Cloud übertragen.
  2. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Cloud-Storage und Cloud-Collaboration mit Verschlüsselungsfunktionen einzusetzen.
  3. Einige Anbieter bewerben Cloud-Sicherheitslösungen mit einer providerunabhängigen Verschlüsselung für Daten in der Cloud. Bei dieser Technologie kommen zusätzliche Cloud-Management-Lösungen zu Einsatz.

Auch wenn die Überprüfung des Datenschutzes und der Security beim Anwender liegt, versuchen verschiedene Anbieter auf die Bedürfnisse der Kunden nach mehr Sicherheit zu reagieren. Der Quadrant „Security Encryption“ untersucht insgesamt 14 Lösungen, die sich an Business-Anwender richten und sie bei der Umsetzung der Datenschutzanforderungen unterstützen. Zehn Anbieter, darunter Trend Micro, CipherCloud, Box und Uniscon, konnten sich im Leader Quadranten behaupten. Als Rising Star wurde Secomba mit Boxcryptor ermittelt. „Lösungen, die breit aufgestellt sind und Schnittstellen zu unterschiedlichen Cloud-Providern anbieten, konnten im Benchmark punkten“, sagt Schonschek zu den Ergebnissen.

Trotz des steigenden Bewusstseins für Security in der Cloud, sind die Ausgaben für Sicherheits-Anwendungen aus der Cloud noch überschaubar. Nach Angaben der Experton-Analysten betrugen die Ausgaben für Security-Programme in Form von Software as a Service rund zwölf Prozent aller Ausgaben für Cloud-Software.

Experton befragte im Zeitraum von Januar bis März 2014 420 Cloud-Anbieter und bewertete 138 davon als besonders relevant im Leader Quadranten. Am 05. Juni 2014 werden alle Leader des Benchmarks mit dem „Cloud Leader Award“ ausgezeichnet und bekannt gegeben.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datensicherheit und Cloud-Computing

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close