Definition

Gesichtserkennung

Anwendungen zur Gesichtserkennung gehören zur Kategorie der biometrischen Software. Mit diesen Programmen lassen sich Personen in Digitalbildern anhand von bestimmten Merkmalen eindeutig identifizieren.

Systeme zur Gesichtserkennung werden bislang vor allem zur Erhöhung der Sicherheit eingesetzt. Sie werden aber auch zunehmend in anderen Einsatzgebieten genutzt. So verwendet etwa das Kinect-System der Videospielkonsole Xbox Gesichtserkennung, um zwischen mehreren Spielern unterscheiden zu können.

Die meisten aktuellen Systeme zur Gesichtserkennung arbeiten mit numerischen Codes, die Faceprints genannt werden. Dazu erkennen die Systeme bis zu 80 Knotenpunkte (nodale Punkte) im menschlichen Gesicht. Nodale Punkte sind spezielle, messbare Eigenschaften im menschlichen Gesicht wie die Länge und Breite der Nase, die Tiefe der Augensockel und die Form der Wangenknochen. Die Systeme extrahieren die Werte für die nodalen Punkte in digitalen Aufnahmen von Gesichtern und speichern die Daten als so genannten Faceprint. Der Faceprint kann dann als Basis für einen Vergleich mit anderen Daten verwendet werden, die ebenfalls von Gesichtern in Digitalbildern oder Videos stammen.

Wenn die Bedingungen stimmen, dann können Faceprint-basierte Systeme eine Gesichtserkennung schnell und akkurat durchführen, um Einzelpersonen eindeutig zu identifizieren. Wenn die Aufnahme eine Person allerdings im Profil, mit teilweise verdecktem Gesicht oder bei schlechtem Licht zeigt, ist die Software erheblich weniger zuverlässig. Nichtsdestotrotz entwickelt sich die Technik schnell weiter und es gibt mehrere neue Ansätze wie etwa 3D-Modeling, mit denen sich aktuelle Probleme beheben lassen sollen. Nach Angaben des National Institute of Standards and Technology (NIST) hat sich die Zahl der fehlerhaften Erkennungen, also der False Positives, bei der Gesichtserkennung seit 1993 alle zwei Jahre halbiert. Ende 2011 lag sie bei nur noch 0,003 Prozent.

Derzeit wird die Entwicklung am stärksten bei Smartphone-Apps vorangetrieben. Die Gesichtserkennung in diesem Bereich wird zum Markieren von Personen in Bildern und zu einer besseren Integration der Aufnahmen in sozialen Netzwerken genutzt. Das erhöht auch den Nutzen von personalisiertem Marketing. Ein Programmierteam an der Carnegie Mellon Universität hat den Prototypen einer iPhone-App entwickelt, die Aufnahmen von Personen erstellt und innerhalb von Sekunden den Namen des Menschen, sein Geburtsdatum und seine Sozialversicherungsnummer ausgibt.

Auch Facebook verwendet Gesichtserkennung, um das Markieren von Personen in Fotografien zu automatisieren. So funktioniert die Gesichtserkennung bei Facebook: Jedes Mal, wenn jemand auf einer Fotografie markiert wird, speichert die Software Daten über die charakteristischen Gesichtsmerkmale der Person. Sobald genug Daten gesammelt wurden, um eine Person eindeutig zu identifizieren, verwendet das System diese Information wiederum, um das Gesicht in weiteren Fotografien automatisch zu erkennen. Die Ergebnisse werden dann anderen Facebook-Nutzern vorgelegt, um die Bilder mit den Namen der Personen darauf zu markieren (zu „taggen”).

Gesichtserkennung verbessert außerdem auch die Möglichkeiten, um individuelle Werbung anzuzeigen. So wurden bereits Plakattafeln mit integrierter Software entwickelt, die das Geschlecht, die Nationalität und das ungefähre Alter von Passanten erkennt, um gezielte Werbung einzuspielen.

Andere Systeme zur biometrischen Identifizierung sind Spracherkennung, Iris-Erkennung, Haut-Textur-Erkennung, Fingerabdruck-Scanning und die Erkennung der Venenmuster in den Fingern.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

 

Diese Definition wurde zuletzt im September 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close