F

Tipps zur Auswahl von Monitoring-Tools für VPN-Traffic

Beim Monitoring von VPN-Traffic gilt es, zunächst die Anforderungen klar zu definieren. In manchen Fällen reicht dann auch ein Open-Source-Tool.

Was ist die beste Technologie, um VPN-Traffic zu überwachen? Welche Faktoren sind bei der Wahl eines Monitoring-Tools für VPN-Verbindungen wichtig? Gibt es auch kostenlose oder freie Lösungen aus der Open-Source-Welt?

Wenn es um das Thema Monitoring von VPN-Traffic geht, sollte sich Ihre Firma zuerst überlegen, welche Ziele sie damit verfolgt. Im zweiten Schritt sollten Überlegungen zu den spezifischen Anforderungen des gesuchten Tools angestellt werden.

Ganz allgemein gibt es verschiedene Dinge, die mit VPN-Monitoring-Tools überwacht werden können:

  • Allgemeine Informationen zur Verbindung. Zum Beispiel, welche Nutzer was für Daten wann und von wo aus wie lange genutzt haben.
  • Probleme mit den Verbindungen. Dazu gehören zum Beispiel fehlerhafte Verbindungen oder erneute Verbindungsversuche.
  • Angriffe auf die Unternehmenssicherheit, Netzwerkanomalien und andere auffällige Verhaltensmuster. In diesen Bereich würde auch eine große Ressourcenauslastung fallen oder Pakete, die von einem speziellen Host empfangen oder zu diesem gesendet werden.
  • Welche Applikationen über die VPN-Verbindung genutzt werden.

Zu den speziellen Anforderungen, die bei der Wahl eines VPN-Monitoring-Tools berücksichtigt werden sollten, gehören:

  • Benutzerfreundlichkeit;
  • ob es Client- oder netzwerkbasiert arbeitet;
  • die mögliche Integration mit bereits vorhandenen Technologien. Darunter würden beispielsweise VPN-Typen, SIEM-Systeme (Security Information and Event Management) oder DLP-Tools (Data Loss Prevention) fallen.
  • Sichtbarkeit und Kontrollmöglichkeit im Netzwerk;
  • Leistungsmerkmale für Reporting und Audits;
  • und natürlich auch die Kosten.

Je nachdem, welche Anforderungen überhaupt abgedeckt werden müssen, besteht manchmal auch bereits mit den vorhandenen Tools schon die Möglichkeit, den VPN-Traffic ausreichend überwachen zu können. Vielleicht ist die Funktion sogar in den VPN-Konzentrator, die Firewall oder den entsprechenden Server integriert.

Natürlich gibt es auch in diesem Markt einige freie und kostenlose Open-Source-Produkte, die einen genaueren Blick wert sind:

Alle diese Tools verrichten zuverlässig ihren Dienst und eigenen sich sowohl für kleinere Firmen als auch für große Unternehmen. Eine vielleicht komfortablere Alternative bietet inzwischen aber auch der  Einsatz einer VPN-Lösung in der Cloud, die sich meist über ein Dashboard mit verschiedenen Monitoring-Funktionen verwalten lässt.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juni 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über NAC- und Endpunktsicherheits-Management

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close