Essential Guide

Notfall-Management mit Business Continuity und Disaster Recovery

Eine umfassende Auswahl von Artikeln, Videos und mehr, die von unseren Redakteuren gewählt wurden.
F

Lineare Disaster-Recovery-Tests planen und durchführen

Im Idealfall würden wir nicht auf einen Disaster-Recovery-Test warten um Fehler zu finden, sondern die wesentlichen Funktionen ständig überprüfen.

Was würden Disaster-Recovery-Tests in einer Idealsituation beinhalten?

In einer perfekten Welt, wie ich sie mir vorstelle, hätten wir Strategien für Datensicherung und Wiederherstellung festgelegt, die in Echtzeit auf Ad-hoc-Basis entweder als Simulation oder „live“ getestet werden können. Sicherungen auf Band würden einer Lese-/Schreibverifikation unterzogen, um zu überprüfen, ob die replizierten Daten tatsächlich die Richtigen sind und dass sie bei Bedarf wiederhergestellt werden können. Auch auf Festplatte replizierte Daten sind regelmäßig zu verifizieren und nicht erst im Rahmen eines formalen Testvorgangs.

Idealerweise würden wir Strategien für das Rehosting von Anwendungen und die Verbindungswiederherstellung des Netzwerks festlegen, die auch jederzeit während des normalen Routinebetriebs getestet werden können, ohne diesen zu unterbrechen. Mit Geo-Clustering könnte eine solche Strategie Wirklichkeit werden, wie auch bis zu einem gewissen Grad durch Server- und Storage-Virtualisierungs-Techniken. Man kann nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, sicherzugehen, dass die System- und Netzwerk-Wiederherstellung im Ernstfall ihren Dienst tut. Sie können nicht erst auf ein formales Testereignis warten, um Gewissheit zu haben.

Könnten wir diese Ziele erreichen, würden sich formale Tests viel einfacher gestalten und eher auf logistische Aspekte beschränkt bleiben. Etwa wie ermittelt wird, ob ein Notfall vorliegt, wer in welcher Reihenfolge zu kontaktieren ist und wie die Kunden benachrichtigt werden. Auch wie die Teams zu einer Wiederherstellungs-Einrichtung gelangen, auf welche Weise externe Dienste aktiviert werden sollen (wie Clouds, Hot-Sites, Drop-Shipping-Anbieter für Betriebsstoffe für die Wiederherstellung, Telefonanbieter, Benutzer-Sonderdienste und so weiter) und in welcher Reihenfolge die einzelnen Wiederherstellungs-Schritte auszuführen sind. Diese Punkte ließen sich ganz linear und weit kostengünstiger testen, als der heute übliche Disaster-Recovery-Test.

Artikel wurde zuletzt im Januar 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Essential Guide

Notfall-Management mit Business Continuity und Disaster Recovery

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close