F

Domain Security Services: Das sind die Vorteile für Unternehmen

Eine Investition in Domain Security Services für Unternehmen lohnt sich eventuell. Unser Experte erklärt, auf was Firmen besonders achten sollten.

Als Antwort auf den Website-Hack, der The New York Times heimsuchte, haben einige Security-Experten zur Implementierung von Domain-Monitoring- und Domain-Locking-Diensten geraten. Welchen Mehrwert bieten solche Security-Services für Domänen und nach was sollten Unternehmen Ausschau halten?

Der Angriff der Syrian Electronic Army auf den Hosting-Provider der News York Times, Melbourne IT, hat gezeigt, dass das Auslagern des Domain-Hostings alleine möglicherweise nicht hilft. Gerade wenn man sich überlegt, wie viele populäre Domänen alleine Melbourne IT hostet. Im Grunde genommen wurde der Hoster Opfer eines Hacking-Angriffs: die Zugangsdaten wurden entwendet und viele Domains einfach umgeleitet. Diese Weiterleitung der Domänen (inklusive www.nytimes.com) führte dazu, dass IP-Adressen damit verbunden wurden, auf denen Malware hinterlegt war. Laut einigen Security-Experten hätte man durch den Einsatz von sogenannten Domain Locking Services diesen Angriff bereits im Keim ersticken können.

Um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, ob es einen wesentlichen Mehrwert in Security-Diensten für Domänen gibt: Domain Security Services können, wie erwähnt, unautorisierte Umleitungen verhindern. Zusätzlich bekommen Administratoren durch das Monitoring von Domänen eine Benachrichtigung, wenn sich der Whois-Eintrag ändert.

Bieten diese Services hundertprozentige Sicherheit für die Domain an? Nein, Domänen-Dienste helfen nicht viel in Bezug auf BGP (Border Gateway Protocol), Weiterleitungen oder ähnlicher Angriffe, die sich zwar außerhalb eines Netzwerks abspielen, jedoch Einfluss darauf haben. Wollen Sie Umleitungen allerdings verhindern und über Whois-Änderungen im Bilde sein, sind Domain Security Services doch von Vorteil.

Nach was sollte ein Unternehmen Ausschau halten, wenn es sich für einen der Security-Dienste interessiert? Persönlich würde ich einfach einige Anbieter vergleichen. Hat einer davon einen schlechten Leumund, würde ich mich an anderer Stelle umsehen. Evaluieren Sie auch die Methoden, wie die einzelnen Anbieter die Services durchführen. Zum Beispiel könnten Sie überprüfen, ob man Verschlüsselung mit SSL (Secure Sockets Layer) benutzt. Wie liefert man Benachrichtigungen an Administratoren aus? Gibt es spezielle Komponenten und Geräte, die Sie in eine existierende Infrastruktur implementieren müssen? Dies sind nur einige Hinweise, die sich Entscheidungsträger zu Herzen nehmen sollten, bevor sie auf Shopping-Tour gehen.

Artikel wurde zuletzt im Mai 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Websicherheit: Tools und Best Practice

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close